Selbstverständnis

In Gemeinschaft wohnen – selbstorganisiert und solidarisch

Wir wünschen uns ein gemeinschaftliches Zusammenleben, das von gegenseitiger Unterstützung und Teilhabe aller Bewohner_innen geprägt ist. Bei uns sollen Menschen unabhängig von Einkommen, Herkunft, Alter, sexueller Orientierung oder ihrer körperlichen oder gesundheitlichen Situation Wohn- und Gemeinschaftsräume zu günstigen Mieten finden. Dabei sehen wir unser Projekt auch als Möglichkeit, gesellschaftliche Alternativen praktisch auszuprobieren.

Indem wir selbstorganisiert und auf Mietbasis in unveräußerlichem Gemeineigentum leben, stellen wir sicher, dass die Mieten dauerhaft stabil bleiben und sich auch Menschen beteiligen können, die kein Eigenkapital einbringen können.

Wir bemühen uns um eine nachhaltige Lebensweise: Im Alltag unter anderem durch die gemeinsame Nutzung von Ressourcen wie Autos und Alltagsgegenständen und den achtsamen Umgang mit Lebensmitteln; beim Umbau des Hauses, indem wir möglichst viel im Bestand unverändert lassen. Soweit finanziell möglich, gestalten wir unser Gebäude außerdem umweltverträglich durch die Nutzung erneuerbarer Energien und ökologischer Baustoffe und ermöglichen barrierearmes Wohnen.

Wir sind nach außen offen und suchen den Kontakt zu unseren Nachbarn und Nachbarinnen. Dafür wollen wir Räume für politische, kulturelle und soziale Veranstaltungen anbieten und das Leben im neuen Lincoln-Quartier aktiv mitgestalten.

Die Umsetzung unserer Ziele kann viele Facetten haben!