Newsletter Dezember 2017

Kauf in greifbarer Nähe

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir kommen unserem Ziel stetig näher:
Anfang 2018 werden wir einen Wohnblock in der Lincoln-Siedlung kaufen und dort unser gemeinschaftliches Wohnprojekt verwirklichen. Wir wollen euch mit diesem Newsletter einen kleinen Rückblick auf die letzten Monate geben.

Endspurt bei der Direktkreditwerbung. Gerade wurde der 100. Direktkredit abgeschlossen und wir kommen der angestrebten Million in großen Schritten näher! Knapp 770.000 Euro haben wir in wenigen Monaten eingeworben. Damit können wir bereits einen Bankkredit für die Finanzierung von Kauf und Sanierung des Gebäudes
aufnehmen. Um günstigere Mieten zu erreichen, ist unser Ziel aber nach wie vor 1.000.000 Euro an Direktkrediten einzuwerben. Wir würden uns daher sehr über deine/Ihre Empfehlung an Bekannte und Verwandte freuen!

Mehrere Banken sind an der Finanzierung unseres Projekts interessiert. Bald steht die Entscheidung für eine Bank an. Hierbei schauen wir neben den reinen Zahlen auch auf ethische Gesichtspunkte.

Bauliches

Am 12. November feierten wir zusammen mit dem Architekturbüro Dörfer einen Meilenstein: Unser Bauantrag ist fertig gestellt und wurde offiziell eingereicht. Unsere Gruppe traf hierfür eine Reihe von Entscheidungen, die unser zukünftiges Wohnen betreffen, z.B. die Lage und Zuschnitte der Gemeinschaftsräume und Single-Wohnungen.

In ‚Arbeitseinsätzen‘ bereiten wir das Haus für die anstehenden Bauarbeiten vor. Wir prüfen z.B. die Fenster auf bestehende Mängel oder öffnen auch Wände, um den Wandaufbau sichtbar zu machen.

Aus der Gruppe

Am 3. November feierten wir gemeinsam mit Freund*innen und Unterstützer*innen im Partykeller der Knabenschule. Band und DJ sorgten für Musik und Tanz, während draußen das Lagerfeuer zu Gesprächen einlud.

Wir wollen wieder wachsen: Es geht immer näher an Kauf und Umbau und wir wissen jetzt genauer, welche Wohnungen und WG-Zimmer noch frei sind. Daher öffnen wir uns wieder für Neuinteressierte, die sich in die Projektverwirklichung mit einbringen und in unserem Wohnprojekt leben möchten. Bei unseren öffentlichen Veranstaltungen haben sich in den letzten Monaten viele Interessierte auf entsprechende Listen eingetragen. Wir haben jetzt Kontakt zu ihnen aufgenommen haben, laden sie zu unseren Treffen ein und lernen uns gegenseitig kennen. Wir freuen uns auf Neue, die sich mit einbringen wollen.

Nächster Termin

Offenes Wohnzimmer: Am 26. Januar 2018 laden wir zu unserem nächsten öffentlichen Treffen ein. Es wird die Möglichkeit geben, an einer Führung durchs Haus teilzunehmen und Fragen zum Projekt und Direktkrediten zu stellen.

26.01.2018, 15:00-16:30 Uhr, Lincoln-Siedlung,
Einsteinstraße, Haus 4423

2017-12 Newsletter Heinersyndikat

Termine im Oktober

Liebe Heinersyndikats-Interessierte,

wir laden Euch herzlich zu unseren nächsten Veranstaltungen ein:

  •  01.10., 20h: Infoabend über unser Konzept, den aktuellen Planungsstand und unser besonderes Finanzierungsmodell durch Direktkredite! Ort: Bessunger Knabenschule, Teestube, Ludwigshöhstr. 42
  •  03.10., 14.30h: Direktkredit-Café – Familienfreundlicher Termin für Infos rund um’s Heinersyndikat und die Finanzierung durch Direktkredite. Wir beantworten die Fragen von Interessierten und Unterstützer_innen bei kurzen Inputs, Kaffee und Kuchen. Ort: Bessunger Knabenschule, BDP-Raum
  •  13.10., 19.30h: Heinersyndikats-Stammtisch im Woog-Café, Beckstraße 44.

Wer vorab schon ein bisschen mehr erfahren will, findet Infos zum Thema Direktkredite und zu den Veranstaltungen auf unserer Website www.heinersyndikat.de.

Kommt vorbei, sagt es weiter und bringt gerne Leute mit!

Newsletter im September

Liebe Interessierte und Freund_innen des Heinersyndikats!

Heute erreicht euch/Sie die erste Ausgabe des Heinersyndikat-Newsletters nach der Sommerpause! Wir möchten euch/Sie auf diesem Wege zukünftig über die aktuellen Entwicklungen in unserem Wohnprojekt auf dem Laufenden halten und über bevorstehende Termine informieren.

Unsere Planung bezüglich des Kaufs und der Sanierung „unseres“ Wohnblocks in der Lincoln-Siedlung wird immer konkreter: Aktuell arbeiten wir zum Beispiel an einem „Aufgabenheft“ für den Umbau und eine Studentin erstellt im Rahmen ihrer Abschlussarbeit ein Energiekonzept für uns. Ab Oktober wird es außerdem Informationsveranstaltungen zum Thema Direktkredite geben, zu denen wir alle Unterstützer_innen und Interessierten herzlich einladen (siehe „Termine“ unten). Denn um einen Wohnblock in der Lincoln-Siedlung kaufen und unsere Pläne umsetzen zu können, brauchen wir die Unterstützung von möglichst vielen Direktkreditgeber_innen.

Doch was sind Direktkredite eigentlich, wozu benötigen wir sie und welche Vorteile bieten sie? Dazu hier vorab einige Infos:

Direktkredite sind Gelder, die dem Heinersyndikat von Privatpersonen oder Gruppen zur Verfügung gestellt werden. Zwischen den Kreditgeber_innen und dem Projekt wird dazu ein Kreditvertrag abgeschlossen. Für die Kreditgeber_innen sind Direktkredite eine transparente, soziale und nachhaltige Geldanlage ohne Umweg über die Bank. Sie können vor Ort sehen, wo und wie ihr Geld verwendet wird, und haben die Gewissheit, dass ihr Geld für einen sozialen Zweck „arbeitet“.

Für das Heinersyndikat sind zinsgünstige Direktkredite wiederum essentiell, denn Bankkredite treiben die Mieten in die Höhe. Außerdem leihen Banken nur einen Teil der Investitionskosten, der andere Teil muss als Eigenkapital vorhanden sein. Direktkredite werden von der Bank wie Eigenkapital behandelt. Sie sind daher eine wichtige Säule der Finanzierung und ganz entscheidend, um sozialverträgliche Mieten zu realisieren.

Mehr erfahren: http://www.heinersyndikat.de/finanzierung/

Neugierig geworden? Fragen zu Direktkrediten und unserem Projekt beantworten wir auch gerne persönlich:

  • Telefonisch unter 06151/39 21 532 (einfach Name und Nummer auf dem AB hinterlassen, wir rufen zurück),
  • per Mail an direktkredit@posteo.de,
  • im persönlichen Gespräch (Termine können per Mail oder telefonisch vereinbart werden),
  • und natürlich bei unseren Veranstaltungen!

Termine in der nächsten Zeit:

Informationsveranstaltungen zum Heinersyndikat mit besonderem Schwerpunkt auf dem Thema „Direktkredite“:

Wir freuen uns auf viele interessierte Menschen! Gerne auch weitersagen!

Es grüßt Euch/Sie herzlich
das Heinersyndikat

Termine im August

Momentan ist noch Sommerpause, auch beim Heinersyndikat.

Deshalb gibt es im August als öffentlichen Termin nur unseren monatlichen Stammtisch. Wir treffen uns diesmal am Dienstag, den 11.08., ab 19:30 Uhr im Woog-Cafe, Beckstraße 44.

In diesem Jahr sind wir zwar nicht wieder am Filmfest in Weiterstadt beteiligt. Trotzdem können wir die Veranstaltung empfehlen, sofern Ihr am 13.-16.08. nichts anderes vorhabt.

Termine im Juli

Trotz der Ferienzeit gibt es auch im Juli ein paar interessante Termine:

Besonders möchten wir Euch auf das Sommerfest der TG LaK hinweisen. Dieses findet am Sonntag den 12. Juli von 14-18 Uhr in der Lincoln-Siedlung statt.

Natürlich haben wir auch im Juli wieder unseren monatlichen Stammtisch. Dieser ist wieder wie gehabt am zweiten Dienstag im Monat, dem 14.07. ab 19 Uhr. Wir treffen uns wieder mal im Café Rodenstein im Hessischen Landesmuseum am Friedensplatz 11.

Update:

Da das Cafe Rodenstein inzwischen schon um 18 Uhr schließt, müssen wir den Stammtisch verlegen in das Cafe “Zur Tanne” in Darmstadt- Bessungen, Sturzstraße 21.

Das Heinersyndikat stellt sich vor bei Wohnsinn 2

Wir werden unsere Gruppe, das Haus in der Lincoln-Siedlung und besonders das “Syndikatsmodell”, d. h. unsere Rechtsform und die Finanzierung, vorstellen. Dabei möchten wir auch um eure Unterstützung werben, denn so langsam wird es ernst! Um unsere Idee vom solidarischen Mietwohnprojekt 2016 verwirklichen und damit an einer sozialen und lebendigen Stadt mitwirken zu können, brauchen wir noch viele UnterstützerInnen, die mit Direktkrediten, Kontakten oder KnowHow zum Gelingen beitragen.

Am kommenden Sonntag, den 21.6., möchten wir Euch nun kurz entschlossen über unseren Stand der Dinge informieren. Los geht’s um 18 Uhr im Forum bei Wohnsinn 2.

Im Anschluss an unsere Präsentation gibt’s die Möglichkeit, sich bei ein paar Snacks in gemütlicher Runde weiter zu unterhalten.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr Lust habt, mehr zu erfahren!

Viele Grüße,
Euer Heinersyndikat

Termine im Juni

Der Juni ist nicht sehr überlaufen, was Termine beim Heinersyndikat angeht.

Am Mittwoch, den 10.06., ist ab 19 Uhr wieder unser Stammtisch im Café Rodenstein im Hessischen Landesmuseum am Friedensplatz 11.

Am Freitag, den 12.06., nehmen wir an der Pecha Kucha 21 Night teil. Diese beginnt ab 19 Uhr bei Cowo 21 in der Holzhofallee 21. Das ist also eine gute Gelegenheit, etwas mehr über das Heinersyndikat zu erfahren.

Einige von uns sind am 13.06. auf der MV des Mietshäuser Syndikats in Gersdorf vertreten.

Termine im Mai

Auch im Mai gibt es einige interessante Veranstaltungen: