MitstreiterInnen für Projekt auf der Lincoln-Siedlung gesucht

In letzter Zeit haben wir immer wieder diskutiert, ob wir eher ein kleines Projekt mit der bestehenden Anzahl an Mitgliedern oder ein größeres Projekt mit mehr Menschen realisieren wollen. Am 09.11.2013 hatten wir nun ein Klausurtreffen, um darüber zu entscheiden – denn beide Optionen gemeinsam lassen sich schwer verfolgen.

Obwohl viele die Vorteile eines kleinen Projekts sehen, war der Tenor, dass wir uns die sich jetzt vielleicht bietende einmalige Gelegenheit, ein großes Projekt auf den Konversionsflächen zu initiieren, nicht entgehen lassen wollen. Im Oktober haben die Stadt und die BIMA (die Eigentümerin der Immobilien) ein Eckpunktepapier unterzeichnet, auf dessen Grundlage im kommenden Jahr hoffentlich die Entwicklung der Lincoln-Siedlung beginnen kann (siehe Echo-Artikel).

Deshalb wollen wir uns in Zukunft auf die Lincoln-Siedlung konzentrieren und möchten unseren Verein um weitere aktive Mitglieder vergrößern.

Wenn Ihr also Interesse habt, meldet Euch bei uns! Wir freuen uns auf neue Mitstreiter und Mitstreiterinnen, die Lust haben, ein gemeinschaftliches Wohnprojekt mitzugestalten und mit Leben zu füllen!